Sollten Sie eine billige Brotmaschine oder ein teureres Modell kaufen?

Backen zu Hause wird immer beliebter. Viele wollen jetzt Brot genießen, das vollwertig, vitaminreich, ohne Zusatzstoffe und lecker ist. Der Kauf einer Brotbackmaschine ist eine gute Idee, da Sie nicht nur selbstgebackene Brote bekommen, sondern auch sehr wenig Arbeit leisten müssen, da die Maschine praktisch alles für Sie erledigt. Aber sollten Sie eine billige Brotmaschine kaufen? Liefern diese Geräte immer noch das perfekte Brot?

Der Preis einer Brotmaschine kann zwischen 50 und 200 US-Dollar liegen, und bei so vielen Marken auf dem Markt hat der Verbraucher die Qual der Wahl. Es kann jedoch verwirrend sein, das beste für Sie auszuwählen. Und ist eine 200-Dollar-Maschine die Investition wert oder ist ein billigeres Modell genauso gut?

Bevor Sie losgehen und eine Brotmaschine kaufen, müssen Sie sich fragen, was Sie von ihr erwarten. Natürlich möchten Sie frisch gebackenes Brot, aber gehen Sie etwas weiter und fragen Sie, welche Art von Merkmalen und Funktionen Sie wünschen. Welche Brotgröße wirst du backen? Wie oft werden Sie es verwenden?

Denken Sie nicht, dass der Kauf einer billigen Brotbackmaschine bedeutet, dass Sie etwas sehr Einfaches bekommen; du wirst nicht. Nehmen Sie zum Beispiel die Maschine Sunbeam 5891. Es kostet etwa 40 US-Dollar, aber Sie erhalten immer noch 12 Back- und Teigzyklen, darunter süße Brote und Express-1-Stunden-Backen bis hin zu Kuchen und Teigzubereitung – Sie können damit sogar Marmelade herstellen. Die Maschine kann auch große Laibgrößen von 1,5 und 2 Pfund herstellen. Eine weitere enthaltene Funktion ist die 13-Stunden-Backverzögerung, sodass Sie mit dem Geruch von frisch gebackenem Brot aufwachen können.

Eine weitere gute, aber günstige Brotmaschine ist der Toastmaster TBR15. Auch hier kostet es etwa 40 US-Dollar und wird mit 8 Zyklen geliefert, darunter Vollkornbrot, French, Sweet and Fast Bake. Die Größe des Brotes, das es backen kann, beträgt 1,5 Pfund und es verfügt über eine Stromausfallfunktion, sodass es bei einem Stromausfall von bis zu 10 Minuten das Backen an der Stelle fortsetzt, an der es sich im Zyklus befand.

Der Kauf einer billigen Brotbackmaschine bedeutet jedoch, dass Sie bestimmte Funktionen nicht erhalten werden. Teurere Modelle werden mit weitaus mehr Back- und Teigzyklen geliefert – der Breadman TR220 Ultimate verfügt über 35 Hauptzyklen und erstaunliche 300 Unteroptionen. Nicht nur das, mit dem Breadman können Sie Ihre eigenen Backzyklen programmieren – die Zojirushi BBCC-X20 ist eine weitere Maschine, die über diese Funktion verfügt.

Andere Optionen, die bei billigen Maschinen nicht immer verfügbar sind, sind akustische Signale, die Sie darauf hinweisen, wann Sie „zusätzliche“ Zutaten hinzufügen müssen, und längere Verzögerungstimer-Einstellungen.

Aber brauchen Sie diese zusätzlichen Funktionen? Wenn Sie bereits ein ernsthafter Heimbäcker sind, benötigen Sie diese überlegenen Merkmale und Funktionen möglicherweise als „Muss“, und daher wird ein billiges Gerät nicht akzeptabel sein. Wenn Sie jedoch ein Gelegenheitsbäcker sind, der sich damit zufrieden gibt, einfache Programme zum Brotbacken zu verwenden, können Sie sich etwas Geld sparen und sich für eine günstigere Option entscheiden.

Wenn Sie noch nie selbst gebacken haben, dann sind Sie mit der Anschaffung einer günstigen Brotmaschine gut beraten. Sie werden sich zunächst nicht für eigene Backzyklen interessieren, sondern auf der Suche nach einer Maschine sein, die einfach zu bedienen ist und zuverlässig Brot backt. Und seien wir ehrlich; Die meisten Leute, die eine Brotbackmaschine kaufen, benutzen sie ein paar Mal, bevor sie sie wegstellen, um sie nie wieder zu benutzen. Können Sie sicher sein, dass Sie das „Heimbackfieber“ bekommen und Ihre Maschine regelmäßig benutzen werden? Wenn nicht, sparen Sie sich etwas Geld und kaufen Sie ein gutes günstiges Modell.

Previous Post
Next Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.