Warum sich für Bio-Kaffeebohnen entscheiden?

Es gibt nichts Anregenderes, als den Tag mit einer Tasse dampfendem Café zu beginnen. Die fünfzig Prozent der gesamten Weltbevölkerung, die täglich Java trinken, zeugen von der Bedeutung, die es für die Menschheit spielt. Wenn der Kaffeevorrat plötzlich zur Neige gehen würde, würden viele Leben ohne ihren täglichen Kaffee schlecht beginnen und enden.

Natürlich sind die gesundheitlichen Vorteile, die mit dem Trinken dieses geschätzten Gebräus verbunden sind, zahlreich. Zum einen fördert dieses Getränk aufgrund der anregenden Wirkung des enthaltenen Koffeins die Konzentrations- und Denkfähigkeit. Dieses weithin geschätzte Getränk ist auch mit Antioxidantien angereichert, um schädliche Substanzen wie Karzinogene abzuwehren. Indem man dieses berauschende Gebräu in Maßen trinkt, kann man auch Beschwerden wie Gallensteine, Leberschäden, Parkinson und viele andere bekämpfen.

Um vom Café-Konsum voll profitieren zu können, muss man darauf achten, dass die verwendeten Bohnen von bester Qualität sind. Eine Form, die bei den Verbrauchern immer beliebter geworden ist, ist die aus Bio-Kaffeebohnen. Wie der Name andeutet, wird es ohne die Hilfe von anorganischen Chemikalien angebaut, die in den meisten heute angebauten Bohnensorten verwendet werden. Diese schädlichen und gefährlichen Chemikalien werden verwendet, um das günstige Wachstum der Bohnen zu unterstützen – anorganischer Dünger, um die Nährstoffe Stickstoff, Phosphor und Kalium sowie Pestizide zu liefern, um Insekten, Nagetiere und andere Schädlinge zu töten, die Ernten zerstören können. Wenn die Züchter natürliche Mittel einsetzen, werden keine der gefährlichen Chemikalien im Prozess vom Pflanzen bis zur Ernte verwendet.

Folgende Vorteile bietet die Umstellung auf Bio-Kaffeebohnen:

1) Verringert Umweltprobleme. Einer der Hauptnachteile im Zusammenhang mit der Verwendung von Chemikalien ist ihre Tendenz, Teil des Grundwassers für den menschlichen Verzehr zu werden; wodurch Vergiftungen verursacht werden. Ein weiterer Grund ist, dass das mit Chemikalien verseuchte Wasser, das in die Flüsse und Seen abfließt, viele Wild- und Wassertiere vergiften kann.

2) Fördert gesündere Landwirte. Die Menschen, die anorganische Pflanzen anbauen, sind regelmäßig Chemikalien ausgesetzt. Durch den Kauf von Bio-Kaffeebohnen tragen Sie zur Steigerung des Geschäfts bei und fördern so eine Umstellung auf die Bio-Produktion.

3) Schont natürliche Ressourcen. Da Bio-Kaffee unter messbarem Schatten angebaut werden muss, müssen zu diesem Zweck Bäume und Sträucher gepflanzt werden. Dadurch wird nicht nur die Bodenerosion verhindert, sondern auch die Feuchtigkeit des Bodens erhalten.

4) Probieren Sie den köstlichsten Café au Lait aller Zeiten. Vergleicht man Kaffee aus Bio- und solchen aus anorganischen Bohnen, stellt man einen deutlichen geschmacklichen Unterschied fest. Natürlich schmeckt Bio-Kaffee frischer mit einem ausgeprägten Aroma, das im anorganischen Typ nicht zu finden ist.

Previous Post
Next Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.